Follow me:
    absichtlich-leben-blog-kurzgeschichte

    Gehen oder bleiben? [Kurzgeschichte]

    Ich wusste, dass diese Entscheidung mein Leben für immer verändern würde. Aber ich wusste nicht, ob ich in der Lage war, sie zu treffen. Ist keine Entscheidung zu treffen nicht auch eine Entscheidung? Vermutlich schon. Und ich wusste, solange ich sie nicht treffen würde, würde sich auch nichts verändern. Dabei wollte ich so sehr, dass sich endlich etwas in meinem Leben veränderte.  Continue reading…

    absichtlich-leben-blog-selbstoptimierung-update

    Update 3.0

    Optimierung. Es muss besser werden, weil es noch nicht gut genug ist. Wir müssen besser werden, weil wir noch nicht gut genug sind. Aktualisierung. Immer wieder dieselben Probleme in unserer Software, die wir lösen wollen. Verbesserungen erzwingen. Weil es immer noch nicht passt. Weil immer noch etwas fehlt. Weil es nicht die beste Version ist, die es sein kann. Weil wir nicht die beste Version sind, die wir sein können. Continue reading…

    absichtlich-leben-puzzleteile-blog-gedanken

    Puzzleteile

    Ein Bild, zerbrochen in tausend Teile. Tausend Teile, die irgendwie zusammenpassen. Irgendwie zusammenpassen müssen. Und ich verbringe mein Leben damit, sie wieder zusammenzusetzen. Immer auf der Suche. Auf der Suche nach dem nächsten passenden Teil. Weil es immer nur eines gibt, das richtig ist. Nur eines, das das Bild wieder vollständig macht. Wo ist es?

    Continue reading…

    absichtlich-leben-aller-anfang-ist-schwer

    Aller Anfang ist schwer, sagen sie

    Aller Anfang ist schwer, sagen sie. Du wirst Fehler machen. Du wirst scheitern. Du wirst schlecht sein und versagen und du wirst dich fragen, ob es überhaupt wert ist, weiterzumachen. Weil es einfach zu hart ist. Weil du mit deinem Scheitern nicht klar kommst. Dein Ego ist verletzt und es will dich dazu überreden, aufzuhören. Es erträgt die Erniedrigung nicht, will dorthin zurück, wo es sich wohl fühlt. Dorthin, wo es sich auskennt. Continue reading…

    absichtlich-leben-blog-fluch-und-segen-02

    Fluch und Segen

    Ist es Fluch oder Segen? Das, was mich zerstört, treibt mich gleichzeitig an. Das, was mir wehtut, inspiriert mich. Meine Kreativität wird aus meinen Ängsten geboren, aus meinen Wunden, meinem Kummer. Es ist der Wunsch etwas zu verändern, der eine leere Seite füllt. Der Drang, der Welt etwas mitzuteilen. Eine neue Sichtweise, eine neue Perspektive. Continue reading…

    absichtlich-leben-blog-erinnerungen-loslassen-gedanken

    Vergiss mein nicht

    “Lass los”, sagen sie. “Vergiss es. Die Vergangenheit ist vergangen.” Und sie sagen es so, als hätte die Vergangenheit keinen Wert mehr. Keinen Effekt auf meine Gegenwart. Als wäre es so einfach, zu vergessen. Als wäre es besser, alles hinter sich zu lassen. Weil Erinnerungen uns nicht weiterbringen. Weil sie uns an einem Ort einsperren, den es nicht mehr gibt. In einer Zeit, die schon lange vorbei ist.  Continue reading…

    absichtlich-leben-blog-entscheidungen-gedanken

    Taktlos.

    Entscheidungen. Wir drehen uns im Kreis. Wir tanzen einen Tanz, der nicht immer einem bestimmten Rhythmus folgt. Manchmal schon. Manchmal wiederholt sich die Choreografie und ich weiß ganz genau, wie sie endet. Aber manchmal gerät alles aus dem Takt. Und dann frage ich mich, ob es die richtige Entscheidung war. Ob es die richtige Entscheidung überhaupt gibt. Und ob wir das wohl jemals herausfinden werden. Continue reading…