Follow me:
    absichtlich-leben-freundschaft-blog-seelenverwandt

    Transparente Gedanken

    “Dein nächstes Buch geht um Beziehungen, oder?” Ich sehe sie mit großen Augen an. “Woher weißt du das?” Ich hatte bis jetzt nur mit einer Person über das Thema meines nächsten Romanes gesprochen. Und von dieser Person konnte sie es unmöglich wissen. Sie zwinkert mir zu und sagt: “Tja, ich habe das einfach gefühlt. Wundert dich das denn noch?” Ich grinse. “Nein, eigentlich nicht. Aber es fasziniert mich trotzdem jedes mal wieder.” Continue reading…

    absichtlich-leben-reisen-texte-blog-dankbarkeit-freiheit-im-kopf

    Freiheit entsteht im Kopf

    “Guten Abend, hier spricht ihr Flugkapitän. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir heute nicht mehr in München landen dürfen. Der Flughafen hat vor zwölf Minuten geschlossen und da wir eine Verspätung hatten, müssen wir nun leider bis nach Wien fliegen, weil wir nur dort noch landen dürfen. Wir bitten vielmals um Entschuldigung. Weitere Informationen erhalten Sie, sobald wir gelandet sind.” Continue reading…

    absichtlich-leben-stoneberry-schmuck-kette-04

    [Anzeige] Morgenfunkeln mit Stoneberry

    Ein Lichtstrahl fällt durch die Lücke zwischen den Vorhängen und blendet mich. Ich blinzle, taste nach meinem Handy und schaue auf die Uhr. In drei Minuten klingelt mein Wecker. Es lohnt sich also kaum, mich noch einmal umzudrehen. Egal, ich mache es trotzdem. Es passiert oft, dass ich vor meinem Wecker aufwache und meist fällt es mir auch sehr leicht aufzustehen, weil ich mich auf den Tag freue. Aber heute ist es anders. Continue reading…

    absichtlich-leben-der-ruf-kurzgeschichte-autorin-geschichte

    Der Ruf der Stadt [Kurzgeschichte]

    Einfach mal raus. Das war ihr Gedanke gewesen, als sie den Städtetrip gebucht hatte. In dem Dorf, in welchem sie wohnte, kannte sie jeder beim Namen und auch sonst war ihr jede Ecke so vertraut, dass es keine großen Geheimnisse mehr zu lüften gab. Umso aufregender war der Gedanke, in die Anonymität einer Großstadt einzutauchen. Noch wusste sie nicht, dass diese Reise ihr Leben in eine ganz neue Richtung lenken würde.  Continue reading…

    absichtlich-leben-melancholie-text-03

    Melancholie

    Langsam, ganz langsam färbt die Welt sich grau. Ich sitze im Wohnzimmer. Kopfhörer in den Ohren. Melancholische Musik. Draußen regnet es. Es hat den ganzen Tag nicht aufgehört. Und auch wenn erst in diesem Moment die Sonne langsam untergeht, war es vor ein paar Stunden auch nicht viel heller. Continue reading…

    168 Stunden in London

    Um 19:25 Uhr losfliegen, um 19:45 landen. Die Zeit zurückdrehen, sie ist auf unserer Seite. Landeanflug. Wir spüren sofort, dass diese Woche unvergesslich werden wird. London heißt uns herzlich Willkommen. Volle U-Bahnen, stickige Gänge, tausend Menschen, tausend Gesichter, aber wir sind auf der Suche nach zwei ganz bestimmten. Continue reading…