Follow me:
wenn-man-von-seinem-umfeld-genervt-ist

Was du tun kannst, wenn du von deinem Umfeld genervt bist

Ein falscher Spruch, eine falsche Bewegung, eine falsche Entscheidung, oder eine falsche Berührung und BÄM –  du bist auf 180! Ja, es gibt diese Tage, an denen man von gewissen Personen einfach nur genervt ist. In solchen Momenten kann die andere Person eigentlich kaum mehr etwas richtig machen, denn alles, was sie sagt oder tut, bringt uns nur noch mehr zur Weißglut. Seien es die Eltern, der Chef, die Geschwister, der Nachbar, oder auch ein guter Freund oder der eigene Partner. Oft sind es sogar die Personen, die uns am nächsten stehen, von denen wir am schnellsten genervt sind.

Warum sind wir von Menschen genervt?

Wenn wir uns über jemanden aufregen, dann deshalb, weil diese Person nicht so denkt, handelt, oder gehandelt hat, wie sie es unserer Meinung nach hätte tun sollen. Die Art, wie sie mit gewissen Situationen umgeht, stimmt nicht mit unseren Ansichten überein. Jeder hat seine eigenen Ansichten, Interessen und Glaubenssätze und deshalb kann es eben manchmal zu Konflikten kommen, wenn keiner dafür bereit ist, eine andere Meinung zu akzeptieren.

Wir regen uns auf, wenn jemand etwas nicht dahin legt, wo wir es gerne hätten, wenn jemand nicht dahin will, wo wir gerne hin möchten, wenn jemand etwas tut oder getan hat, dass wir nie tun würden, oder wenn jemand eine Meinung vertritt, die wir nicht akzeptieren können. Kurz gesagt: Uns stört das Verhalten der anderen Person und wir wollen, dass sie es ändert.

Können wir Menschen ändern?

Das Problem ist jedoch, dass wir andere nicht ändern können und es deshalb auch gar nicht erst versuchen sollten. Eine Veränderung kann nur aus einer Person selbst heraus geschehen und sie dazu zu zwingen führt zu nichts Gutem.

Es gibt jedoch einen Menschen, den wir sehr wohl ändern können – und das sind wir selbst. Und das tolle ist, sobald wir unsere Einstellung und unser Verhalten ändern, ändern auch die Anderen ihre Einstellung und ihr Verhalten uns gegenüber.

Was erzählen unsere Beziehungen über uns?

Unsere Beziehungen sind wie ein Spiegel. Sie zeigen uns unsere Wünsche und Träume, aber genauso auch unsere Ängste und Wunden. Mehr darüber habe ich bereits hier geschrieben:

Was die Menschen in deinem Umfeld über dich aussagen

Sobald wir also etwas in uns verändern, ändert sich auch unser Spiegelbild und damit unsere Beziehungen. Anstatt all unsere Energie damit zu verschwenden, den Fehler bei den anderen zu suchen, sollten wir lieber in uns gehen und dort nach der Lösung suchen. Diese 5 Fragen können dabei helfen.

1. Was genau nervt mich an der Person?

Welches Verhalten oder welche Denkweise der andern Person ist es genau, die mich so nervt? Macht sie ein bestimmtes Geräusch? Benutzt sie gewisse Wörter? Oder stellt sie vielleicht immer die selbe Frage? Ist sie faul? Dickköpfig? Arrogant? Widerspricht sie mir ständig, oder macht mich blöd an? Oder schmeichelt sie mir vielleicht viel zu oft und umschwärmt mich penetrant? Identifiziere das dich störende Verhalten ganz genau. Oft ist es auch nur eine klitzekleine Kleinigkeit, die uns dazu bringt, genervt zu sein.

2. Warum regt es mich so auf?

Jetzt wo wir wissen, was genau uns so stört, können wir uns fragen, warum das eigentlich so ist? Warum löst dieses Verhalten so eine Reaktion bei mir aus? Fühle ich mich bedroht? Bedrängt? Oder vielleicht verletzt?

3. Wie fühlt es sich an?

Der nächste Schritt ist, sich richtig auf dieses Gefühl einzulassen. Dabei müssen wir ganz tief uns hineingehören. Wie fühlt sich das an, wenn die andere Person sich so verhält? Was für Gefühle und Emotionen löst ihr Verhalten in uns aus?

4. Welche Überzeugung aus meiner Kindheit liegt dem zu Grunde?

Wie ich bereits oben schon erwähnt habe, sind wir von Personen oft dann genervt, wenn ihr Handeln nicht mit unseren Überzeugungen und Ansichten übereinstimmt. Die meisten unserer Überzeugungen und Ansichten stammen aus unserer Kindheit, deshalb müssen wir genau dort graben.

Was haben uns unsere Eltern, Lehrer oder Verwandte in Bezug auf dieses Verhalten beigebracht? Haben sie es abgelehnt und verurteilt? Wenn ja, dann hast du hier ziemlich sicher den Grund gefunden, warum du auf das Verhalten der Person so gereizt reagierst. Diese Reaktion ist in deinem Unterbewusstsein einprogrammiert.

Vielleicht findest du den Grund aber auch nicht in deiner Kindheit, sondern in einem anderen Erlebnis deines Lebens. Denke genau nach. Wer oder was hat dich gelehrt, dieses Verhalten abzulehnen? Und ist diese Ablehnung wirklich gerechtfertigt?

5. Wann tue ich dasselbe?

Jeder kennt diese Personen, die sich immer darüber aufregen, dass andere lästern und dabei selber nichts anderes tun. Ich habe Neuigkeiten für dich: So sind wir alle! Wir können in anderen gar keine Eigenschaften sehen die uns stören, wenn wir sie nicht auch in uns selber hätten. Leute die uns nerven, erinnern uns nur daran, was wir an uns selbst nicht mögen. Dieses Phänomen nennt man Projektion, worüber ich hier bereits ausführlicher geschrieben habe.

Es bringt also nichts, ständig vor nervenden Personen zu flüchten und sie zu meiden, denn solange wir unseren inneren Konflikt nicht klären, werden uns immer Personen begegnen, die diese Gefühle in uns aktivieren. Sobald wir dieses Verhalten in uns ändern, ändert sich auch das Verhalten dieser bestimmten Personen, oder sie verschwinden komplett aus unserem Leben. Wir ziehen dieses Verhalten einfach nicht mehr an, sind kein Treffer mehr dafür.

Nichts kann uns wirklich nerven, wenn wir es nicht zulassen. Und eigentlich machen wir uns doch eh nur selbst das Leben schwer. Deshalb könnten wir, das nächste Mal wenn wir von einer Person genervt sind, die Situation einfach ein bisschen gelassener sehen, in uns gehen, herausfinden, was unserer Reaktion zu Grunde liegt und das Ganze als Gelegenheit sehen, uns dadurch selbst wieder ein Stückchen besser kennenzulernen.

 

Previous Post Next Post

Vielleicht gefallen dir auch diese Artikel

2 Comments

  • Reply Franzi

    Genau das was ich jetzt gebraucht habe! Danke! :*

    7. Mai 2017 at 19:45
    • Reply Marina

      Toll, dann habe ich mein Ziel erreicht! 😀 <3

      7. Mai 2017 at 20:13

    Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    *

    code