Follow me:
absichtlich-leben-selbstliebe-lernen-5-tipps

Wie du lernst, dich selbst zu lieben (5 Tipps)

Dass Selbstliebe das A und O für ein glückliches und erfülltest Leben ist, wird mittlerweile immer mehr Menschen bewusst. Ohne Selbstliebe und Selbstbewusstsein stehen wir uns selbst im Weg und hindern uns daran, unser volles Potential zu leben. Durch Selbstliebe verändert sich alles. Unsere Beziehungen, unsere Finanzen, unsere Gesundheit, unser ganzes Umfeld und natürlich auch unsere Stimmung und Weltanschauung.

Was Selbstliebe genau bedeutet und wieso sie so viel verändert kannst du in diesen beiden Artikeln nachlesen.

Was bedeutet es, sich selbst zu lieben?

Der wahre Grund für all deine Probleme

Selbstliebe zu lernen ist ein Prozess, der leider nicht von heute auf morgen funktioniert. Je nachdem wie weit wir uns im Laufe unseres Lebens von uns selbst entfernt haben, desto länger dauert es, diese Verbindung wieder herzustellen. Das ist aber keineswegs schlimm, denn ganz egal wo du jetzt stehst, du kannst es genauso weit schaffen, wie jeder andere. Und vielleicht helfen dir meine ganz persönlichen fünf Tipps dabei.

1. Komplimente annehmen

Mal ganz ehrlich: Wie reagierst du, wenn dir jemand ein Kompliment macht? Weist du es bescheiden zurück? Behauptest du, dass das gar nicht wahr ist? Findest du vielleicht einen Grund, warum jemand anderes dieses Kompliment verdient hätte und nicht du? Oder suchst du vielleicht sofort einen Grund, der Person, die dir das Kompliment gemacht hat, ein Kompliment zurück zu geben, weil du dich sonst schlecht fühlst?

Das alles sind Zeichen dafür, dass du Komplimente nicht annehmen kannst, weil du denkst, sie nicht verdient zu haben. Damit ist jetzt Schluss! Wenn dir jemand ein Kompliment macht, dann wird er es in den meisten Fällen auch so meinen. Das nächste mal also, wenn dir jemand etwas Nettes sagt, nimm es einfach an, sag einfach Danke und freue dich darüber. Versuche nicht dich kleiner zu machen oder deine tollen Eigenschaften herunter zu spielen. Freue dich darüber, dass du geschätzt wirst und versuche dasselbe in dir zu sehen, das diese Person in dir gesehen hat.

2. Affirmationen (Spiegelarbeit)

Jeder, der über einen längeren Zeitraum mit Affirmationen gearbeitet hat, weiß, dass sie funktionieren! Überlege dir für den Anfang erst einmal fünf Sätze, die mit Selbstliebe zu tun haben und die du gerne glauben würdest. Zum Beispiel: „Ich glaube an mich.“, „Ich vertraue mir.“ und „Ich bin toll, so wie ich bin.“ Und dann wiederhole diese Sätze so oft wie nur möglich, um sie in deinem Unterbewusstsein einzuspeichern.

Es ist egal, ob du diese Sätze laut aussprichst, immer wieder in deinen Gedanken durchgehst, oder sie aufschreibst. Auch Kombinationen aus den oben genannten Methoden sind toll. Besonders effektiv ist hierfür auch die Spiegelarbeit nach Louise Hay.

3. Kümmere dich um dich!

Wenn man lernen will, sich selbst zu schätzen, dann sollte man sich dies auch selber zeigen. Und zwar, indem man sich verwöhnt und sich selber gute Dinge tut. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein.  Je nachdem, was für dich wichtig ist und sich gut anfühlt. Ich zum Beispiel gönne mir einmal im Monat eine Massage, gehe ins Nagelstudio, lasse mich Filme schauen, wenn ich Lust darauf habe, gönne mir leckeres Essen und schöne Klamotten und tue einfach Dinge, die ich liebe.

Frage dich: Was würde ich mir jetzt gönnen, wenn ich mich selber schätzen und lieben würde? Un dann tue genau das! Verwöhne dich und tue Dinge, die du liebst. Du hast es verdient!!

4. Lernen Nein zu sagen

Oft tun wir Dinge und lassen uns zu bestimmten Aktionen überreden, obwohl wir eigentlich gar keine Lust darauf haben. Wir tun es, um andere nicht zu enttäuschen. Wir wollen Streit und Ärger vermeiden und haben Angst, dass diese Personen uns sonst vielleicht nicht mehr so sehr mögen, wie wenn wir einfach „Ja“ sagen.

Mit so einem Verhalten zeigen wir uns selbst, dass unsere Bedürfnisse und Wünsche nicht so viel wert sind, wie die der anderen. Und das ist ganz einfach nicht wahr! Unsere Bedürfnisse und Wünsche sind genauso viel wert und wir selbst sind dafür verantwortlich, diese zu erfüllen. Das heißt eben auch ab und zu mal „Nein“ zu anderen und „Ja“ zu sich selbst zu sagen. Sich dafür zu entscheiden, das zu tun, was man stattdessen lieber tun möchte.

5. Seinen Körper pflegen und lieben lernen

Ein großer Punkt beim Thema Selbstliebe ist der eigenen Körper. Fast jeder von uns hat irgendetwas an seinem Körper auszusetzen. In Zeiten von Fotoshop und „Germanys next Topmodel“ ist das ja auch kein Wunder. Uns werden Ideale vorgegaukelt, die man überhaupt nicht erreichen kann. Den eigenen Körper lieben zu lernen ist deshalb ein sehr wichtiger Schritt, wenn es um Selbstliebe geht. Jeder Körper ist  einzigartig und auf seine ganz eigene Weise schön.

Schließe Frieden mit deine Körper! Gib ihm essen, dass ihn nährt und ihm gut tut, hülle ihn in Klamotten, die dir gefallen, hör ihm zu, wenn er mit dir spricht, achte auf Dinge, die dir an ihm gefallen. Erkenne deine ganz eigenen und individuelle Schönheit und stehe zu dir. Denn dein Körper wird dich dein ganzes Leben lang begleiten und deshalb solltest du ihn zu deinem Freund machen und nicht zu deinem Feind.

Das wichtigste, wenn es darum geht sich selber lieben zu lernen, ist jedoch sich dabei nicht unter Druck zu setzen. Zu versuchen, so schnell wie möglich ans Ziel zu gelangen, verursacht genau das Gegenteil. Selbstliebe ist ein Prozess, der niemals abgeschlossen sein wird. Wir können uns und dadurch auch andere immer noch mehr lieben. Es gibt kein Ende und auch kein Ziel. Es gibt nur den Weg. Und diesen sollte n wir genießen 🙂

___________________________________

Gefällt dir dieser Artikel? Dies ist ein Auszug aus meinem E-Book „Ändere deine Story“. Das ganze E-book findest du hier

____________________________________

Buchempfehlungen

Affiliatelinks

Befreie dich durch Selbstliebe

Spiegelarbeit: Heile dein Leben in 21 Tagen

Das kleine Übungsheft – Selbstliebe

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Previous Post Next Post

Vielleicht gefallen dir auch diese Artikel

8 Comments

  • Reply Melanie

    Deine Posts sind immer so toll und mir bietest du mit deinen Themen immer einen Mehrwert, da ich mich selbst gerade auch mit diesen Themen beschäftige :-*

    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    12. August 2017 at 10:17
    • Reply Marina

      Liebe Melanie,
      das ist so schön zu hören. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar <3
      Liebe Grüße
      Marina

      16. August 2017 at 19:19
  • Reply Isabella

    Hallo meine Liebe,

    das sind super Tipps von dir. Es ist gar nicht so einfach sich selbst zu lieben, aber besvor man jemanden anders lieben kann, sollte man mit sich selber beginnen. Mit deinen Tipps klappt das wunderbar;)

    Hab einen schönen Tag;)
    Liebe Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

    16. August 2017 at 13:35
    • Reply Marina

      Hallo Isa,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂 Stimmt, leicht ist es wirklich nicht. Aber es lohnt sich mehr als alles andere 😉
      Dir auch einen tollen Tag!
      Liebe Grüße
      Marina

      16. August 2017 at 19:25
  • Reply Linni

    Hallo Liebes,

    da hast du vollkommen recht. Ich persönlich finde es schwierig Komplimente anzunehmen. Ich lenke dann immer ab, aber bedanke mich natürlich ganz höflich. Das Nein-sagen ist mittlerweile nicht mehr so ein großes Problem bei mir. Entweder sage ich, dass ich mir das noch überlegen muss, weil ich erst selber die Situation abschätzen möchte oder ich sage einfach die Wahrheit, warum es nichts wird. Es hat keiner was davon, wenn wir am Ende fix und fertig sind!

    Liebst Linni

    18. August 2017 at 19:43
    • Reply Marina

      Hallo liebe Linni,

      das mit dem Komplimente annehmen kenn ich sehr gut. War bei mir früher genauso und manchmal auch heute noch. Aber das hat sich schon sehr gebessert 🙂 Nein sagen ist manchmal echt nicht einfach, aber wenn man bemerkt wie viel besser es ist, klar und deutlich seine Meinung zu vertreten, dann wird es immer leichter.

      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir <3

      Marina

      19. August 2017 at 12:17
  • Reply absichtlich leben. - Wie du lernst, gut mit Menschen umgehen zu können (und dabei du selbst bleibst) | absichtlich leben.

    […] Beziehungen, um glücklich zu sein. Und die erste Beziehung um die wir uns kümmern sollten, ist unsere Beziehung zu uns selbst. Denn nur wenn wir eine gute Beziehung zu uns haben, können wir auch tiefere Beziehungen zu […]

    18. Dezember 2017 at 16:58
  • Reply absichtlich leben. - 6 Gründe, warum du tust was du tust (Die 6 menschlichen Bedürfnisse) | absichtlich leben.

    […] falschen Orten. Wir stürzen uns in ungesunde Beziehungen, machen uns abhängig oder klammern. Stattdessen sollten wir als allererstes lernen, uns selbst zu lieben. Das ist meiner Meinung nach die Basis für ein erfülltes und glückliches Leben. Wenn wir uns […]

    26. Januar 2018 at 20:53
  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    *

    code