Follow me:

Wie dein Unterbewusstsein dein Leben bestimmt

Unser Verstand besteht aus zwei verschiedenen Teilen: Dem Unterbewusstsein und dem Bewusstsein. Mit unserem Bewusstsein denken wir nach, stellen uns Dinge vor und analysieren. Unser Unterbewusstsein ist schuld, wenn wir uns nicht trauen jemanden anzusprechen, wenn wir nicht in der Lage sind Personen zu vertrauen, wenn wir unsicher und voller Selbstzweifel sind. Kurz gesagt: unser Unterbewusstsein bestimmt 95% unserer Handlungen und Entscheidungen.

Das liegt daran, dass im Unterbewusstsein unsere Überzeugungen und Erfahrungen wohnen. Hier wird alles gespeichert, was wir bis jetzt erlebt haben. Gute und schlechte Erfahrungen. Unser Unterbewusstsein lernt durch Wiederholungen und nimmt alles wörtlich. Es kann zwischen Realität und Gedanken nicht unterscheiden.

Unser Unterbewusstsein ist programmiert

In unserer Kindheit wird unser Unterbewusstsein programmiert. Laut dem amerikanischen Entwicklungsbiologen und Stammzellenforscher Bruce Lipton, saugt das Gehirn eines Kindes nach seiner Geburt bis zum Alter von etwa sechs Jahren alles auf, was um es herum geschieht, wie ein Schwamm. Alles, was ein Kind wahrnimmt, wird direkt in sein Unterbewusstsein transferiert. In dieser Zeit werden seine Überzeugungen geschaffen und sein Selbstbild geprägt. Ein Kind übernimmt das Verhalten der Menschen in seiner Umgebung: Seiner Eltern, seiner Geschwister, Lehrer und Verwandten.

Das heißt also, dass die Überzeugungen, die tief in unserem Unterbewusstsein vergraben sind, gar nicht unsere eigenen sind. Viele dieser Überzeugungen behindern uns in unserem Leben. Jeder von uns hat traumatische Kindheitserlebnisse, auch wenn uns dies oft nicht bewusst ist. Niemand hat perfekte Eltern und deswegen haben wir alle Gedankenmuster in uns, die uns schaden.

Viele Menschen sind beispielsweise tief in ihrem Inneren davon überzeugt, dass sie nicht liebenswert sind, wenn sie nicht gut aussehen oder nicht viel Geld verdienen. Wir müssen immer erst etwas dafür tun, um geliebt zu werden. Diese Überzeugung kann beispielsweise daher kommen, dass wir als Kinder zuerst unser Zimmer aufräumen oder still sein mussten, bevor wir etwas haben durften.

Deine Überzeugungen bestimmen dein Leben

Durch unsere negativen Auffassungen ziehen wir negative Ereignisse an. Unsere Überzeugungen werden ständig in unserer Welt widergespiegelt und bestärken uns nur noch mehr in unserem Glauben. Wir interpretieren Geschehnisse falsch und geben dem Ganzen eine neue Bedeutung. Ein Beispiel hierfür wären Menschen, die immer glauben, dass schlecht über sie geredet wird. Sie werden von einer Person zufällig angeschaut und sind sofort davon überzeugt, dass dieser Person etwas an ihnen nicht passt und etwas schlechtes über sie denkt. Auch mir geht es manchmal so.
Aber auch unser Verhältnis zu Geld, zu unseren Freunden, Partnern und zu uns selbst wird in der Kindheit gestaltet. Wenn wir nicht mit Geld umgehen können, uns ständig die falschen Partner oder die falschen Freunde aussuchen und mit uns selbst nicht zufrieden sind, ist dies alles auf unsere Kindheit und unser Unterbewusstsein zurückzuführen.

Dinge, die wir ganz automatisch tun, wie Auto oder Fahrrad fahren, werden ebenfalls von unserem Unterbewusstsein gesteuert. Es ist wie eine Art Autopilot. Es nimmt alles um uns herum wahr, auch Dinge, die wir bewusst nicht sehen. Unsere Atmung und unsere Verdauung geschehen in gleicher Weise unterbewusst.

Nutze dein Unterbewusstsein zu deinem Vorteil

Unser Unterbewusstsein hat also einen unglaublich großen Einfluss auf uns. In unserer Kindheit haben wir viele falsche Gedankenmuster übernommen, die uns jetzt das Leben schwer machen, uns schaden und die wir nur noch mühevoll wieder los werden können. Aber es gibt Wege, diese Muster auszuradieren und unser Unterbewusstsein neu zu programmieren!

Wie man das Unterbewusstsein dazu bringen kann loszulassen, habe ich bereits in diesem Artikel geschrieben. Hier stelle ich ein paar Techniken vor, die ich verwende, um mein Unterbewusstsein upzudaten!

Previous Post Next Post

You may also like

5 Comments

  • Reply absichtlich leben. - Wie man wieder lernt, zu fühlen (Gefühle verstehen) | absichtlich leben.

    […] haben wir so ein schwieriges Verhältnis zu unsern Gefühlen? Die Antwort liegt, wie so oft, in unserer Kindheit. Eltern werden von der Gesellschaft dazu gedrängt, ihre Kinder zum „gut“ zu sein […]

    24. Juni 2017 at 8:02
  • Reply absichtlich leben. - 4 Glaubenssätze, die dich daran hindern, du selbst zu sein | absichtlich leben.

    […] den Minderwertigkeitsgedanken, der uns meist in der Kindheit einprogrammiert wird, haben wir auch oft die Überzeugung, dass wir es nicht verdient haben glücklich zu sein. Vor […]

    15. Juli 2017 at 8:02
  • Reply absichtlich leben. - Was brauchst du wirklich? - Wie du deine wahren Bedürfnisse erkennst | absichtlich leben.

    […] nicht einmal! Denn wie ich bereits geschrieben habe schaltet sich hier das Unterbewusstsein ein. 95% unserer Handlungen werden nämlich von unserem Unterbewusstsein gesteuert. Und so erfüllen wir uns unsere Bedürfnisse eben auf anderen Wegen, auch wenn uns das gar nicht […]

    7. Oktober 2017 at 8:00
  • Reply absichtlich leben. - Warum wir alle multiple Persönlichkeiten haben | absichtlich leben.

    […] Erlebnisse verleugnen und verdrängen wir gewisse Aspekte von uns, distanzieren uns von ihnen und machen sie unbewusst, um unsere Verwundbarkeit zu schützen. Das heißt aber nicht, dass diese Aspekte dadurch […]

    18. November 2017 at 8:01
  • Reply absichtlich leben. - Das Geheimnis hinter dem Gesetz der Anziehung | absichtlich leben.

    […] Unser Unterbewusstsein bestimmt 95% unserer Handlungen. Jeder Mensch hat im Laufe seines Lebens bestimmte Glaubenssätze in sein Unterbewusstsein einprogrammiert, die einen enormen Einfluss auf unser Handeln haben. Hat ein Mensch zum Beispiel als Kind ständig gehört, dass er nichts wert sei, so behält er diesen Glaubenssatz für immer in seinem Unterbewusstsein. Es sein denn, er entschließt sich eines Tages bewusst dazu, ihn zu ändern! […]

    2. Dezember 2017 at 12:16
  • Leave a Reply

    *

    code