Follow me:

Wer hat an der Uhr gedreht?

…Ist es wirklich schon so spät? Diese Frage stellen wir uns alle jeden Tag. In der früh, wenn wir in die Arbeit, in die Schule oder zur Uni müssen und mal wieder knapp dran sind. Zu Mittag, wenn die Mittagspause schon wieder viel zu schnell vorbei ist. Am Abend, wenn es auf einmal 23 Uhr ist, man sich aber vorgenommen hatte, heute endlich einmal früher ins Bett zu gehen.

Auf der anderen Seite aber kommen uns manchmal Minuten wie Stunden vor, wenn wir auf den Feierabend, oder auf den Bus warten. Warum vergeht die Zeit so schnell, wenn wir wollen, dass sie langsam vergeht und warum vergeht sie langsam, wenn wir wollen, dass sie schnell vergeht?

Der „Flow-Zustand“ 

Wenn wir etwas tun, dass wir lieben, dann sind wir so darauf fokussiert, dass wir die Zeit total vergessen. Wir sind abgelenkt und haben keine Zeit, über die Zeit nachzudenken 🙂 Wir sind in einem „Flow“-Zustand. Alles fließt. Das ist schön und schade zugleich. Irgendwie.

Eigentlich beschweren wir uns viel zu oft darüber, dass die Zeit zu schnell vergeht. Schon wieder ein Geburtstag, schon wieder Weihnachten. Wo ist nur das Jahr geblieben? Ist das echt schon wieder drei Jahre her? Wie groß die Kleinen nur geworden sind. Man, wie schnell die Zeit vergeht.

Trotzdem hoffen viele von uns auf einen schnellen Feierabend, dass die Tage bis zum Wochenende und die Wochen bis zum Urlaub schnell vergehen. Auf der einen Seite beschweren wir uns, dass die Zeit an uns vorbei rast, auf der anderen Seite wollen wir es so.

Zu schnell oder zu langsam?

Eigentlich sollten wir die Zeit weder anhalten, noch beschleunigen wollen. Wir sollten jeden Moment genießen und das Beste aus unserer Situation machen. Deshalb finde ich es so wichtig, einen Job zu haben, den man liebt und der einen nicht die ganze Energie raubt. Ich will nicht ständig darauf warten, bis ich nach Hause gehen kann und dann am Abend total fertig sein. Ich will einen Job, der mir Spaß macht und bei dem ich in genau diesen „Flow“-Zustand komme. Unser Job beansprucht so viel Zeit in unserem Leben, dass wir uns nicht mit etwas zufrieden geben sollten, dass uns nicht erfüllt. Es gibt immer eine Möglichkeit.

Wenn wir ständig nur warten, dann verpassen wir das Leben. Und das ist schade, denn wir können so viel aus ihm herausholen. Die Zeit ist nicht unser Feind. Zeit ist nur ein Konzept, dass von uns Menschen erfunden wurde. Wir müssen nicht gegen sie ankämpfen, das macht uns nur das Leben schwer. Wir müssen mit ihr fließen und sie nutzen. Sonst werden wir es spätestens im Sterbebett bereuen. 

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

*

code