Follow me:

Was ist Leidenschaft?

Leidenschaft ist ein starkes Wort. Wir verbinden damit Liebe und Sex, Hingabe, starke Emotionen, Feuer und Flamme für jemanden oder etwas sein. Wann spüren wir so etwas wie Leidenschaft? Wenn wir verliebt sind, wenn wir über etwas reden, dass uns brennend interessiert, wenn wir etwas tun, woran unser Herz hängt. Leidenschaft bezieht sich nicht nur auf eine romantische oder sexuelle Verbindung zwischen zwei Personen, sondern auch auf andere Dinge, für die wir brennen.

Leidenschaft ist für mich das, was das Leben lebenswert macht. Ohne Leidenschaft ist der Mensch kein Mensch, sondern ein Roboter. Und genau deshalb ist es so wichtig, seine Leidenschaften zu kennen und sie zu befriedigen. Im Idealfall verbinden wir unsere Leidenschaft mit unserem Job und müssen so nie wieder in unserem Leben arbeiten. Über dieses Thema habe ich bereits in diesem Artikel geschrieben.

Bist du leidenschaftslos?

Was aber, wenn man gar keine Leidenschaften hat? Wenn es nichts gibt, das einen begeistert, einen in Ekstase versetzt. Kann ein Mensch komplett leidenschaftslos sein? Nein! Wenn du denkst, dass du keine Leidenschaften hast, dann kennst du dich einfach zu wenig um zu wissen, was du wirklich begehrst.

Leidenschaft kann viele Gesichter haben. Manche Menschen brennen für Fußball, andere leben um zu tanzen, Klavier zu spielen, zu kochen, zu malen, zu singen, Computersoftware zu schreiben. Man kann eine Leidenschaft für Mode haben, für Politik, für Kreuzworträtsel, Pferde, Schuhe, Sprachen, Kaffee und für unendlich viele weitere Dinge.

Intrinsische vs. Extrinsische Motivation

Leidenschaft ist für mich mit intrinsischer Motivation gleichzusetzen. Intrinsisch motivierte Tätigkeiten sind Dinge die man tut, weil sie einem Spaß machen. Das vordergründige Ziel hierbei ist nicht Geld, oder irgendeine andere Form einer Belohnung, sondern die pure Freude an der Handlung selbst. Extrinsische Motivation dagegen ist das genaue Gegenteil. Eine Handlung wird nur deshalb ausgeführt, weil man Aussicht auf äußere Anreize wie eben Geld oder das Vermeiden von Strafen hat.

Wenn man also beispielsweise ein Buch liest, weil man den Inhalt dazu braucht, um eine Klausur zu bestehen, dann ist diese Handlung extrinsisch motiviert. Liest man das selbe Buch jedoch, weil es einen interessiert und es keine Prüfung danach gibt, dann ist dies eine intrinsisch motivierte Handlung. Natürlich schließt das eine das andere nicht aus und deshalb kann es auch Kombinationen beider Varianten geben. Beispielsweise könnte man das Buch lesen, weil man es für die Prüfung braucht, würde es aber auch ohne diese tun.

Was ist Leidenschaft eigentlich? 

Leidenschaft ist Kraft. Eine Kraft, die uns antreibt. Eine Kraft, die uns Energie gibt. Sie ist die Basis aller menschlichen Schöpfungen. Menschen tun die verrücktesten Dinge, wenn sie von ihr gepackt werden. Dinge, die unmöglich erscheinen. Aber nichts ist unmöglich, wenn man ein Ziel vor Augen, die nötige Hingabe und das Verlangen hat, diesen Traum zur Realität zu machen.

Leidenschaftlich leben ist erfüllt leben. Meiner Meinung nach kann ein Mensch nicht wirklich glücklich werden, wenn er seine Leidenschaften nicht kennt und sie deswegen verleugnet. Wir brauchen den Rausch, den Schwung, das Feuer, die Aufregung, die die Leidenschaft mit sich bringt.

Deswegen sollten wir öfter Dinge tun, die wir lieben und dieses Gefühl genießen. Das Leben ist zu kurz, um immer nur vernünftig zu sein!

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

*

code