Follow me:

Was bedeutet es, sich selbst zu lieben?

Bestimmt gibt es viele Menschen in deinem Leben, die du sehr gerne hast. Deine Freunde, deine Familie, deinen Partner, vielleicht deine Kinder. Wenn du Glück hast dann eventuell auch deine Arbeitskollegen, deine Nachbarn, den Bäcker von nebenan und auch ein Haustier kann wie ein Familienmitglied oder ein Freund sein.

Alle diese Menschen magst du, oder liebst sie vielleicht sogar. Du willst, dass es ihnen gut geht, dass sie Spaß haben und dass sie gesund bleiben. Du kümmerst dich um sie, hörst ihnen zu, nimmst dir Zeit für sie. Und meistens danken sie es dir, indem sie dasselbe für dich tun. Und das ist schön, denn ohne Liebe und Freundschaft könnten wir nicht existieren.
Trotzdem gibt es wahrscheinlich einen Menschen in deinem Leben, den du vernachlässigst. Dieser Mensch liebt dich, aber du siehst es nicht. Du hörst ihm nicht zu, wenn er etwas sagen will. Du nimmst dir keine Zeit dafür, ihn besser kennenzulernen. Du kümmerst dich nicht um ihn, wenn es ihm schlecht geht. Ja, manchmal merkst du es nicht einmal. Du fragst ihn nie nach seinen Träumen und Zielen. Manchmal ignorierst du es, wenn ihm etwas nicht passt. Und oft weißt du gar nicht, was diesen Menschen eigentlich wirklich richtig zum lachen bringt. Wer ist diese Person, fragst du dich? DU! Du bist diese Person.
Wir Menschen brauchen andere Menschen um uns herum, die wir lieben können. Wir schenken ihnen unser Herz, unsere Zeit, unser Geld und manchmal auch unsere Selbstachtung.
 
Denn daran, dass wir uns selbst eigentlich als Erstes lieben sollten, denken wir nicht. Sich selber lieben? PAH! Das ist doch egoistisch und narzisstisch. So dachte ich noch vor einem Jahr. Aber das, was wir als Selbstverliebtheit bezeichnen, ist nicht dasselbe wie echte Selbstliebe.
Selbstverliebte Menschen wollen sich in den Mittelpunkt drängen, stehen stundenlang vor dem Spiegel, sind egoistisch und prahlen damit, wie toll sie doch sind. In Wirklichkeit aber, sind genau diese Menschen eigentlich unsicher, haben ein geringes Selbstwertgefühl und wollen das durch so ein Verhalten vor anderen, aber vor allem vor sich selber, verstecken. Selbstverliebte Menschen empfinden keine echte Liebe zu sich selbst.

„Egoismus entsteht aus Mangel an Selbstliebe.“ – Andreas Tenzer

 
Aber was bedeutet es denn dann, sich selbst zu lieben?
Es bedeutet, sich genauso zu mögen, wie man ist. Sich zu akzeptieren und Unperfektheiten anzunehmen.
Selbstliebe bedeutet, sich genau zu kennen, eine gute Beziehung zu seinem Körper zu haben und seine Signale deuten zu können.
Selbstliebe bedeutet, sich Zeit dafür zu nehmen, herauszufinden was man mag und was man nicht mag. Was für Ziele und Träume man hat und diese dann auch zu verwirklichen.
Selbstliebe bedeutet, seinem Körper gutes zu tun, indem man gesund isst, Sport macht und ihm genügend Schlaf und Ruhe gönnt.
Selbstliebe bedeutet, sich nicht zu verstecken, authentisch zu sein und seine eigene Meinung zu vertreten.
Kurz gesagt: Selbstliebe bedeutet, sich um sich selber so zu kümmern, wie wir das bei Menschen tun, die wir lieben.
 
Würdest du nun also behaupten, dass du dich selber liebst?
Meine Antwort darauf ist: Ich liebe mich noch nicht zu 100%, aber ich arbeite jeden Tag daran und mache schon große Fortschritte. Das Hauptthema dieses Blogs ist es ja, Selbstliebe zu lernen und dadurch komplett authentisch und man selbst zu werden.
Ich glaube, dass jeder Mensch auf diesem Planeten daran arbeiten muss. Wir kommen auf die Welt und lieben uns genauso wie wir sind, ohne Konditionen. Leider ändert sich das, wenn wir älter werden und auf die Erwachsenen zu hören beginnen. Uns wird beigebracht, dass wir nur liebenswert sind, wenn wir etwas leisten, gut aussehen, oder uns für andere aufopfern. Aber das stimmt nicht! Wir sind liebenswert, einfach nur, weil wir existieren.

„Keiner liebt die Kinder um der Kinder willen, sondern weil man das Selbst liebt, liebt man die Kinder.“ – Vedanta

Unsere Aufgabe ist es, diese bedingungslose Liebe für uns selbst, die wir als Neugeborenes bereits hatten, wieder zu finden. Je mehr wir uns lieben, desto besser wird unser Leben.
In einem anderen Blogpost werde ich euch meine persönliche Geschichte dazu erzählen und euch zeigen, wie sehr Selbstliebe mein Leben jetzt schon verändert hat.
Wie steht ihr zum Thema Selbstliebe? Habt ihr eine gute Beziehung zu euch selber, oder müsst ihr auch noch daran arbeiten?

 

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

*

code