Follow me:

Einen Sport finden, den man liebt

Kennst du diese Tage, an denen du dir fest vorgenommen hast Sport zu machen, dich aber einfach nicht dazu aufraffen kannst? Das geht vielen von uns so, aber nur, weil wir „unseren“ Sport noch nicht gefunden haben. Aber was bedeutet das eigentlich genau? Und wie schaffen wir es, für uns selber diese Motivation zu finden?

Kennst du „deine“ Sportart?

Ich habe in meinem Leben schon viele Sportarten ausprobiert und kann mich eigentlich nicht daran erinnern, eine längere Zeit mal keinen Sport gemacht zu haben. Ich liebe Sport und fühle mich nicht ganz, wenn ich keinen mache.

Als Kind habe ich mit Turnen angefangen, danach war ich bei Modern Dance für Kids. Dann bin ich zu Judo gewechselt, später zum Bauchtanzen. Anschließend hab ich versucht skaten zu lernen (und bin kläglich gescheitert :P), dann HipHop, Fitnessstudio, dann wieder HipHop, dann Jazz-Dance, dann wieder Fitnessstudio.

Trotzdem habe ich „meine“ ganz spezielle Sportart noch nicht gefunden. Ich glaube, dass jeder Mensch „seine“ spezielle Sportart hat. Wir alle brauchen die Bewegung, egal in welcher Form. Der eine läuft, der andere tanzt, der andere spielt Fußball.

Warum du Sport nicht magst 

Menschen, die sagen, dass sie keinen Sport mögen, haben „ihre“ Sportart einfach noch nicht entdeckt! Ich glaube wirklich, dass jeder Mensch einen Sport finden kann, den er liebt und den er freiwillig macht, ohne sich dazu zu zwingen. Besser noch, auf den er sich freut und bei dem er sich lebendig fühlt!

Sobald wir diesen Sport gefunden haben, müssen wir uns nie wieder dazu aufraffen um aktiv zu werden, wir nutzen jede Gelegenheit dazu.

Wie findest du „deine“ Sportart? 

Aber wie finden wir heraus, welcher Sport für uns der richtige ist? Die Antwort ist: Alles ausprobieren! Daran führt kein Weg vorbei.

Es ist nicht so, dass mir alles was ich ausprobiert habe nicht gefallen hat. Im Gegenteil! Bei den meisten Sportarten bin ich jahrelang geblieben. Wäre aber „meine“ Sportart dabei gewesen, dann hätte ich sie nicht aufgegeben.

Deshalb suche ich trotzdem weiter und habe mich jetzt beim Volleyball angemeldet. In der Schule hat mir Volleyball immer sehr viel Spaß gemacht, darum will ich jetzt herausfinden, ob ich hier vielleicht „meine“ Sportart finde. Letzte Woche hatte ich mein erstes Training und es hat mir super viel Spaß gemacht! Mal sehen wie es weiter geht, ich bin gespannt.

 

Update: Ich habe „meine“ Sportarten endlich gefunden! Und nein, Volleyball war es nicht 😉 Mittlerweile sind laufen und Yoga für mich zu einem wichtigen Teil meines Lebens geworden und ich mache eines von beiden jeden Tag, weil es mir unglaublich viel Spaß macht ! Wie ich das herausgefunden habe, erfährst du hier.

Wie wichtig ist dir Sport? Hast du „deine“ Sportart schon gefunden? Wenn ja, was ist sie?

Ich freue mich auf deinen Kommentar 🙂

Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply Torsten

    Hey, ein sehr schön geschriebener Artikel, dem ich nur nachempfinden kann =)

    Probieren – genäß Trail and Error – sollte für jeden essentiell sein, um viele Erkenntnisse über sich und die Welt zu erfahren.

    Nun zu deiner Frage 😉 Für mich ist Sport eine essentielle Größe, die mir sehr viel zurückgibt: Fit bleiben, Kreativität leben, für sich und die Gemeinschaft sein, Wellness und dem Tanken neuer Kraft.

    All diese Elemente vereint, sind es derzeit zwei Sportarten, die mein Leben begeistern: Tanzsport und Rennrad.

    Nebenbei probiere ich mich derzeit noch im Schwimmen 😉

    15. September 2016 at 9:41
    • Reply Marina

      Hey Thorsten, vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂
      Ich sehe das genauso wie du, Sport gibt einem unglaublich viel, wenn man den Richtigen gefunden hat. Da lohnt es sich auf jeden Fall zu suchen!
      Schön, dass du deine Sportarten schon gefunden hast und immer noch neues probieren willst 😀

      15. September 2016 at 16:55

    Leave a Reply

    *

    code