Follow me:

5 Dinge, die sich jeder für 2017 vornehmen sollte

Immer wenn ein Jahr zu Ende geht, steigt die Motivation nächstes Jahr alles besser zu machen. Wir erstellen Pläne, nehmen uns Dinge fest vor. Mehr Sport, weniger Süßigkeiten, mit dem rauchen aufhören, keinen Kaffee mehr, dafür mehr Wasser trinken, oder irgendetwas anderes, das unser Leben verbessern soll. Und oft klappt das ja die ersten Monate auch ganz gut. Die Fitnesstudios quillen über vor lauter motivierter Leute, das Bankkonto erholt sich langsam wieder und für jeden steht fest: Dieses Jahr wird alles besser!

 
Aber dann schwindet die Motivation irgendwann, genauso schnell wie sie gekommen ist. Denn bald ist es dann ganz normal, 2017 anstatt 2016 dem Datum hinzuzufügen und das neue Jahr ist nichts besonderes mehr. Warum sich dann noch an die Neujahrsvorsätze halten? Kaum werden wir rückfällig denken wir uns: Ach jetzt habe ich es eh verbockt. Dann eben nächstes Jahr! Aber ziehen wir es dann nächstes Jahr wirklich durch?
Sollen wir uns überhaupt Vorsätze nehmen, wenn wir uns doch meistens sowieso nicht daran halten? Meiner Meinung nach auf jeden Fall! Wir müssen uns ja nicht unbedingt Vorsätze nehmen, die uns irgendetwas komplett verbieten oder vorschreiben. Diese sind meist sehr schwer einzuhalten, denn wenn wir etwas nicht mehr haben dürfen, dann wollen wir es nur umso mehr. Ich finde es dagegen eine gute Idee, sich eine Art Thema oder Motto für das kommende Jahr zu überlegen. Ein paar Dinge, die man einfach mehr in den Alltag integrieren könnte, ganz ohne Verpflichtung. Diese fünf Vorsätze, können uns allen behilflich sein.

1. Weniger Stress

Wie schädlich Stress für uns ist, habe ich bereits in diesem Artikel beschrieben. Stress lässt uns schneller altern, macht uns krank und lässt sogar unser Gehirn schrumpfen! Weniger Stress im Jahre 2017 ist also für uns alle ein notwendiger Vorsatz. Was genau das für dich persönlich bedeutet, kannst du dir ja selber festlegen. Vielleicht nimmst du dir nicht mehr so viel auf einmal vor, legst einen Tag in der Woche ein, an dem du dich nur entspannst und dir eine Auszeit gönnst, oder du streichst etwas von deiner To-do-Liste, auf das du auch gut verzichten kannst.
Mehr Tipps für Ruhe und Gelassenheit findest du hier.

2. Mehr Achtsamkeit

Handy hier, Fernseher da, E-mails, Anruf, WhatsApp, Ipos, Tablet. Wir sind ständig irgendwo anders, aber nicht da, wo wir eigentlich sein sollten. Nämlich im Hier und Jetzt. Wir werden von Informationen und Reizen überflutet, so dass wir uns kaum noch auf eine einzige Sache konzentrieren können. Das löst Stress aus und wir haben ja schon geklärt, warum wir auf den lieber verzichten sollten. Ein weiterer Vorsatz, den sich jeder nehmen sollte, ist deshalb mehr Achtsamkeit im Alltag. Mehr Moment, mehr Leben.
Auch das bedeutet für jeden etwas anderes. Vielleicht fängst du ganz einfach an, öfters bewusst alle deine Sinne zu gebrauchen, anstatt nur auf Autopilot zu schalten. Oder du lässt das Handy einfach mal öfter in der Tasche und nimmst am echten Leben teil. Vielleicht machst du ja sogar eine kleine Handy-Challenge. Das hat mir persönlich sehr viel geholfen (kannst du hier nachlesen). Mehr Achtsamkeit ist ein wichtiges Motto für 2017, ganz egal wie du es umsetzt.

3. Mehr Spaß

Mehr Dinge tun, die Spaß machen, das ist doch ein toller Vorsatz! Denn was ist bitte wichtiger, als Spaß am Leben? Du könntest dir vornehmen jeden Tag wenigstens eine Sache zu tun, die dir Spaß macht. Vielleicht erstellst du dir eine kleine Glücksliste, so wie ich es gemacht habe. Und falls du nicht weißt, was dir Spaß macht, dann nimm dir vor es nächstes Jahr herauszufinden!

4. Mehr Zeit für dich

Es ist schön, von vielen tollen Menschen umgeben zu sein, etwas mit anderen zu unternehmen und neue Leute kennenzulernen. Aber umso wichtiger ist es, auch mal Zeit mit sich alleine zu verbringen. Das vergessen wir leider viel zu oft. Meistens wollen wir es sogar eher vermeiden! Wir haben Angst, etwas zu verpassen, wenn wir uns nicht ins Getümmel stürzen. Warum es aber so wichtig ist, auch mal alleine zu sein, habe ich in diesem Artikel erklärt.
Nimm dir 2017 einfach mal mehr Zeit für dich selbst und zwar ohne Ablenkungen. Vielleicht führst du ein bestimmtes Ritual ein, führst Tagebuch oder schreibst morning pages, gehst einmal die Woche alleine spazieren, setzt dich hin und schreibst deine Ziele und Träume auf, oder du entspannst dich jeden Sonntag in deiner Badewanne, vielleicht auch ganz ohne Buch oder Smartphone. Nur du und deine Gedanken. In dieser rasanten Welt, die sich immer schneller dreht, können wir nämlich nur so einen kühlen Kopf bewahren und uns selber treu bleiben.

5. Ein Ziel erreichen

Ich bin ein großer Fan vom Ziele setzen und finde, dass so ein Jahreswechsel eine perfekte Gelegenheit dafür ist. Wenn wir keine Träume haben und unsere Ziele nicht vor uns sehen, dann werden wir sie auch niemals erreichen. Deshalb solltest du dir unbedingt ein Ziel für 2017 setzten, dass du bis Ende des Jahres erreicht haben willst. Ganz egal wie groß oder klein es ist. Vielleicht willst du anfangen ein Instrument zu lernen, einen neuen Job finden, herausfinden, was du eigentlich aus deinem Leben machen willst, oder in ein bestimmtes Land reisen.
Ich zum Beispiel habe mir als Ziel gesetzt, nächstes Jahr meinen ersten Roman zu veröffentlichen. Das ist ein ziemlich großes Ziel, aber weil ich es vor Augen habe, werde ich alles dafür tun, es auch zu erreichen.
 
Mit diesen fünf Vorsätzen kann 2017 nur phantastisch werden! Und das Beste daran ist, du kannst diese Vorsätze nicht wirklich brechen, denn es gibt keine strengen Regeln. Du hast immer die Möglichkeit, sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt in dein Leben zu integrieren. Es reicht, wenn du dich immer wieder selber an die fünf Punkte erinnerst. Weniger Stress, mehr Achtsamkeit, mehr Spaß, mehr Zeit für dich und ein bestimmtes Ziel erreichen. Mache dir das zu deinem Motto für 2017!
Previous Post Next Post

You may also like

8 Comments

  • Reply Lilyfields

    Ein sehr schöner Beitrag und die 5 Punkte sollte sich wirklich jeder vornehmen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg dein persönliches Ziel zu erreichen!

    Liebe Grüße
    Sabine von lilyfields.de

    21. Dezember 2016 at 16:29
    • Reply Marina

      Vielen Dank, liebe Sabine! 🙂
      Ich wünsche dir nur das Beste! <3
      Liebe Grüße
      Marina

      22. Dezember 2016 at 8:34
  • Reply Lea Diamandis

    Schöne Vorsätze, vor allem das mit dem weniger Stress sollte ich mir auch mal zu Herzen nehmen.
    Liebst, Lea.

    21. Dezember 2016 at 19:26
    • Reply Marina

      Hallo liebe Lea,
      ja weniger Stress ist wohl der wichtigste Punkt von allen.
      Wenn wir das schaffen, dann haben wir schon eine Menge erreicht.
      Alles liebe,
      Marina

      22. Dezember 2016 at 8:35
  • Reply Anna Lea

    Die Vorsätze sind alle sehr gut und eigentlich sollten sie doch leicht umzusetzen sein, aber leider sind wir einfach in diesem Alltags-Zahnrad drinnen und können kaum einen dieser Vorsätze umsetzen. :/ Aber ich werde definitiv versuchen den Stress zu reduzieren – vielleicht klappt es ja dieses Jahr. 😀
    Alles Liebe, Anna Lea
    http://growingcircles.blogspot.de/

    29. Dezember 2016 at 16:04
    • Reply Marina

      Hallo liebe Anna-Lea,
      das mit dem Alltags-Zahnrad stimmt wohl, deshalb finde ich diese Vorsätze umso wichtiger. Es geht ja nicht darum, sie perfekt umzusetzen, sondern darum, einfach mal zu versuchen, sie ab und zu zu integrieren.
      Ich wünsche dir ein wunderschönes neues Jahr mit wenig Stress 🙂
      Liebe Grüße
      Marina

      2. Januar 2017 at 10:18
  • Reply Ti

    Das sind echt sehr schöne Vorsätze, vor allem mehr Spaß ist echt wichtig 🙂 Das Leben ist zu kurz

    Ein frohes neues Jahr wünsche ich dir 🙂

    2. Januar 2017 at 20:22
    • Reply Marina

      Genauso ist es liebe Ti 🙂
      Ich wünsche dir ebenfalls ein frohes neues Jahr!

      3. Januar 2017 at 9:32

    Leave a Reply

    *

    code